Gipfeltouren

TAGESTOUREN

Wildspitze 3.774m

Als höchster Berg Tirols und zweithöchster Österreichs zählt die Wildspitze wohl zu den begehrtesten Zielen der Ötztaler Alpen.

Technisch relativ einfach und landschaftlich sehr beeindruckend zeigt sich der Anstieg auf dem Normalweg vom Pitztal auf die Wildspitze.

Mit der U-Bahn, dem „Gletscherexpress“ überwinden wir die ersten 1000 hm bis auf eine Höhe von 2.840 m. Von hier geht es zu Fuss weiter über wegloses Moränengelände und dem Mittelbergferner zum Mittelbergjoch (3.166 m).

Kurzer Abstieg 70hm zum Taschachferner. Als Seilschaft gehen wir die nächsten 600hm im leichtem Anstieg und einfachem Gelände bis zum Südgrad der Wildspitze. Die letzten 100 hm überwinden wir am kurzen Seil mit kleinen einfachen Kletterpassagen (UIAA1+). 

Gleicher weg zurück. Mit Gletscherexpress wieder ins Tal.

Treffpunkt: 
Freitag 6.30 Uhr Talstation Gletscherexpress Pitztal
Gehzeit: 6-8 h
Aufstieg: 1000 Hm
Abstieg: 1000 Hm
Kosten: € 350,-

Wildspitznordwand 3.774 m

Für Konditionsstarke Bergsteiger mit Vorkenntnissen im Steileis, bieten wir den Weg über die Wildspitze Nordwand zum höchsten Gipfel Tirols.

Wie beim Normalweg zur Wildspitze gehen wir von der Bergstation Gletscherexpress (2.840 m) zum Mittelbergjoch (3.166 m). Hier schon schön sichtbar die markante Schneepyramide des Nordgipfels mit seiner Nordwand.

70 hm Abstieg zum Taschachferner. Am Seil gehen wir Richtung Süden, die ersten 450 hm bis zum Fuße der Nordwand unterhalb des markanten Bergschrunds. Im Seilschaftsablauf überwinden wir die nächsten 250 hm der 50-60° steilen Schnee und Eisflanke bis direkt zum Nordgipfel der Wildspitze. Über den Verbindungsgrad zum Südgipfel (Kreuz).

Abstieg über Normalweg oder Nordwestgrad zum Gletscherexpress.

Treffpunkt: Freitag 6.30 Uhr, Talstation Gletscherexpress Pitztal
Gehzeit: ca. 10 h
Aufstieg: 1000 Hm
Abstieg: 1000 Hm
Kosten: € 400,-

Brochkogel 3.635 m

Als Alternative zur Wildspitze über Südostgrad zum hinteren Brochkogel. Technisch etwas schwierigerer und interessanter Grat (UIAA2). 5. Höchster Gipfel Österreichs.

Wie beim Normalweg zur Wildspitze gehen wir von der Bergstation Gletscherexpress (2.840 m) zum Mittelbergjoch (3.166 m). 70 hm Abstieg zum Taschachferner. Am Seil einfacher Aufstieg bis auf eine Höhe von 3400 m.

Einstieg in den Südostgrat westl. vom Mitterkarjoch. Am kurzem Seil mit einigen einfachen Kletterpassagen auf dem teils etwas ausgesetzten Grat zum hinteren Brochkogel (3.635 m).

Gleicher Weg zurück. Mit Gletscherexpress wieder ins Tal.

Treffpunkt: 8.15 Uhr Talstation Gletscherexpress Pitztal
Gehzeit: ca. 6-7 h
Aufstieg: 900 Hm
Abstieg: 900 Hm
Kosten: € 340,-

Linker Ferner Kogel 3.277 m

Von der Gletscherbahn über den Mittelbergferner ziehen wir eine große Linksschleife auf den Sattel 3.155 m und weiter über den steilen Hängenden Ferner zum Gipfel. Schöner Aussichtsberg. Abstieg über die Braunschweiger Hütte ins Tal.

Treffpunkt: 8.15 Uhr Talstation Gletscherexpress Pitztal
Gehzeit: ca. 5-6 h
Aufstieg: 550 hm
Abstieg: 550 hm
Kosten: € 320,-

Petersennspitze 3.484 m

Leichter Dreitausender und gut geeigneter Hochtourenberg für Einsteiger.

Wie beim Normalweg zur Wildspitze gehen wir von der Bergstation Gletscherexpress (2.840 m) zum Mittelbergjoch (3.166 m). 70 hm Abstieg zum Taschachferner. Am Seil einfacher Aufstieg bis auf eine Höhe von 3.400 m. Von dort Richtung Brochkogeljoch zur Petersennspitze. Selber Abstieg.

Treffpunkt: 8:15 Talstation Gletscherexpress Pitztal
Gehzeit: ca. 5-6 h
Aufstieg: 780 Hm
Abstieg: 780 Hm
Kosten: € 320,-

Rofele Wand 3.354 m

Für Konditionsstarke Bergsteiger.
Vom Tal über Forststraße hinauf zur Arzler Alm 1.880 m. Von dort weiter über Steig zum Tatenkar. Über steiles Blockgelände weiter zum Totenkarferner, der zum Einstieg der Eisrinne führt durch die Eisrinne hinauf zum Gipfelvorbau und zum Gipfel. Selber Abstieg.

Treffpunkt: 04.00 Uhr Parkplatz Zur Einkehr in Scheibe
Gehzeit: ca. 12 h
Aufstieg: 2080 Hm
Abstieg: 2080 Hm
Kosten: € 360,-

Hohe Geige 3.395 m vom Tal

Nun geht´s los in Richtung Rüsselsheimer Hütte zur kurzen Rast bzw. zum Frühstücken. Dann geht´s weiter immer noch auf markiertem Weg in Richtung „Gahwinden“, auf 2.650 m. Von dort weiter in leichter Blockkletterei im II. Grad über den Westgrat, bis zum Gipfel auf 3.395 m. Der Abstieg erfolgt über den Normalaufstieg.

Treffpunkt: Parkplatz Rüsselsheimer Hütte
Gehzeit: ca. 9 h
Aufstieg: 1800 hm
Abstieg: 1800 hm
Kosten: € 360,-

TAGESTOUREN MIT HÜTTENÜBERNACHTUNG

Wildspitze 3.774 m

Als höchster Berg Tirols und zweithöchster Österreichs zählt die Wildspitze wohl zu den begehrtesten Zielen der Ötztaler Alpen.

Technisch relativ einfach und landschaftlich sehr beeindruckend zeigt sich der Anstieg auf dem Normalweg vom Pitztal auf die Wildspitze.

Von der Braunschweiger Hütte: Über Moränengelände und Mittelbergferner zum Mittelbergjochauf 3.166 m. Weiter über dem Taschachferner zum Skidepot und über Südwestgrad zum Gipfel.

Von Taschach Haus: Über dem markiertem Steig zum Fuße des Taschachferners. Anschliesend über dem gesamten Taschachferner vorbei an Gletscherbrüchen und Brochkogel zum Skidepot.Am Kurzen Seil auf dem Südwestgrad zum Gipfel.

Treffpunkt: Am Abend auf der jeweiligen Hütte

Gehzeit Braunschweiger Hütte:
ca. 8-10 h
Aufstieg: 1120 Hm
Abstieg: 1120 Hm

Gehzeit Taschach Haus: ca. 8-10 h
Aufstieg: 1340 Hm
Abstieg: 1340 Hm

Kosten: € 400,-

Seekogel 3.358 m

Schroffste Gipfel des Kaunergrats.

Die Route führt über wegloses Gelände zum vorgelagertem Schneidigen Wandl 2893m. Von dort Klettert man in den zweiten und dritten Schwierigkeitsgrad in der Südwand zum Ostgrad und weiter zum Gipfel. Abstieg über dieselbe Route

Treffpunkt: Am Abend auf der Riffelsee Hütte
Gehzeit: ca. 8 h
Aufstieg: 1080 hm
Abstieg: 1080 hm
Kosten: € 480,-

Rostizkogel 3.392 m

Nach ca. 1 Stunde verlässt man den markierten Weg in Richtung Rostizkogel. Dann weiter im weglosen Gelände über einen Moränenrücken östlich des Gletscherbruches, zum Anfang des nördlichen „Löcherferners“. Weiter über den Gletscher bis zum nördlichen Ansatzpunkt, über einen Schneerücken bzw. über ein Geröllfeld direkt auf den Gipfel. Abstieg wie Aufstieg.

Treffpunkt: Am Abend auf der Riffelsee Hütte
Gehzeit: ca. 8 h
Aufstieg: 1100 hm
Abstieg: 1100 hm
Kosten: € 370,-

Watzespitze 3.533 m

Abmarsch von der Hütte um 6 Uhr in Richtung Zugstiegs des Ostgrates der Watzespitze. Es geht über Geröll und Schutt und über ein recht steiles Firn bzw. Eisfeld zum Einstieg. Dann direkt am Ostgrat meistens im I. und II., ab- und zu im III. Grad, Schlüsselstelle IV-, weiter bis zum Gipfel. Bei guten Verhältnissen besteht die Möglichkeit über den Eisweg abzusteigen, ansonsten geht es denselben Weg über den Ostgrat zurück.

Treffpunkt: Am Abend auf der Kaunergrat Hütte
Gehzeit: ca. 9 h
Aufstieg: 700 hm
Abstieg: 700 hm
Kosten: € 490,-

Verpeilspitze 3.425 m

Schroffer Gipfel am Kaunergrat.

Von der Kaunergrathütte Richtung Schwabenjoch. Anstieg über eine steile Schuttrinne, weiter über schöne Kletterstellen im 2. Schwierigkeitsgrad mit schönem Blick auf die Watzespitze.

Treffpunkt: Am Abend auf der Kaunergrat Hütte
Gehzeit: ca. 6 h
Aufstieg: 614 hm
Abstieg: 614 hm
Kosten: € 400,-

Sechsegertenspitze 3.348 m

Schöne Hochalpine Gletschertour.

Vom Taschachhaus über den Sechsegertengletscher gibt es zwei kurze Steilstufen zu überwinden. Vorbei an schönen Gletscherbrüchen und Gletscherspalten zum Schluss über leichtes Gelände zum Gipfel mit schönem Blick nach Südwesten.

Treffpunkt: Am Abend am Taschachhaus
Gehzeit: ca. 7 h
Aufstieg: 911 hm
Abstieg: 911 hm
Kosten: € 380,-

Eiskastenspitze 3.373 m

Gipfel mit auffälliger Firnhaube auf der Südostschulter.

Vom Taschachhaus führt der Weg über Moränen, Geröll und Blockhänge empor zur Firnhaube und weiter zum selten begangenen Gipfel mit schönem Blick zur Wildspitze.

Treffpunkt: Am Abend am Taschachhaus
Gehzeit: ca. 7 h
Aufstieg: 940 hm
Abstieg: 940 hm
Kosten: € 380,-

Mainzer Höhenweg

Eindrucksvolles Hochgebirgspanorama über den Geigenkamm.

Höchster Punkt Wassertalkogel 3247m. (mit „Biwackschachtel Rheinlandpfalz“) Der Aufstieg führt uns zunächst auf das Weißmaurachjoch, von dort an auf der teils mit Ketten Versicherten Ost Seite des Puitkogels vorbei bis hinauf zur Biwack Schachtel. Weiter über den wunderschönen Leichten Panorama Felsgrad zum Pitztaler Jöchl, von wo wir Schon unser Ziel die Braunschweiger Hütte sehen.

Treffpunkt: Am Abend Auf der Rüsselheimerhütte
Gehzeit: ca. 8-10 h
Aufstieg: 1000 hm
Abstieg: 400 hm
Kosten: € 420,-

Linker Ferner Kogel 3.277 m

Direkt gegenüber der Hütte ragt der Linke Ferner Kogel in die Höhe.

Der Aufstieg über den Gletscher erfolgt über eine leichte links Schleife bis man zur steilen Gipfelflanke kommt, von dort an gerade auf zum Gipfel. Der Abstieg erfolgt je nach Verhältnisse ziemlich ähnlich über den Gletscher zurück zur Hütte.

Treffpunkt: Am Abend auf der Braunschweiger Hütte
Gehzeit: ca. 3-4 h
Aufstieg: 520 hm
Abstieg: 520 hm
Kosten: € 370,-

Hohe Geige 3.395 m

Gipfeltour zur Königin des Geigenkammes mit prächtigen Aussichten der Gesamten Tour.

Auf dem markiertem Weg in Richtung „Gahwinden“, auf 2.650 m. Von dort weiter in leichter Blockkletterei im II. Grad über den Westgrat, bis zum Gipfel auf 3.395 m. Der Abstieg erfolgt über den Normalaufstieg.

Treffpunkt: Am Abend auf der Rüsselsheimer Hütte
Gehzeit: ca. 7 h
Aufstieg: 1070 hm
Abstieg: 1070 hm
Kosten: € 410,-

 

Die Teilnehmerzahl richtet sich nach dem Schwierigkeitsgrad der Tour. Die Buchung eines staatlich geprüften Bergführers ist in unserem Bergführerbüro möglich. Der Tagsatz beläuft sich auf € 320,- für ein bis zwei Personen, jede weitere Person 10 % zusätzlich.

info@bergfuehrervereinigung-pitztal.com oder Tel +43 5413 20366